Entstehungsbeiträge

Wir treibens bunt

Da wir das Thema Krebs aus der Grauzone rausholen wollen, haben wir uns für eine Heldencampergestaltung im Heldencomicstyle entschieden. 
Krebs ist nicht Tabu im Sinne von Thema der Öffentlichkeit, dort ist es häufig vertreten und auch in den Medien wird oft darüber berichtet. Aber es gibt ein unausgesprochenes Tabu im privaten Umfeld von Menschen mit und nach Krebs!

Vor 14 Tagen war es dann soweit, dass ein großer Teil der Heldencampercrew den ersten Camper „HOPE“ im Showroom vom CAMPWERK in Dörzbach, mit einer Komplettfolierung, gesponsort vom Medienhaus Marten und unseres Crewmitglieds Alex, gestaltet hat.
Wir arbeiteten Tag und Nacht um das Comicmeisterwerk, von Maren Schwitalla Kommunikationsdesign, an einem Wochenende zu vollenden.
Jedes Staubkorn und Klebereste der Sticker vom Vorbesitzer musste entfernt werden damit die Folie auf dem Camper haftet. Das ist die wichtigste, anstrengende und zeitaufwendige Aufgabe. Dann konnten wir mit dem anbringen der einzelnen Folienbahnen beginnen. Man glaubt gar nicht, wieviel Arbeit solch eine Folierung ist, wenn man es noch nie selbst miterlebt hat.  In der Bildergalerie könnt Ihr ein paar Schritte nachverfolgen und die Entwicklung von weißen Transporter zum farben und lebensfrohen Heldencamper sehen.

DANKE an Frank und Steffi vom CAMPWERK für Eure herzliche Gastfreundschaft und Verpflegung, wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt.

Das Ergebnis ist ein fahrendes Kunstwerk und zeigt, dass Krebs kein schwarz/weiß Thema sondern sehr bunt und vielfältig ist.

Besonders toll finde ich Christian und Maren aka Road and Board, die einen tollen YouTube Kanal betreiben und einen cooles Video über dieses emotionale Wochenende gemacht haben. Denn Worte können es garnicht beschreiben.
Also schaut Euch diesen Film in Ruhe an und durchforstet den Kanal, denn es gibt noch zwei weitere Videos mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.