Reiseberichte

Dachzelt in Frankreich

Unsere Reise mit dem Dachzeltcamper startete Dank der lieben Andrea Ende August Richtung Frankreich. Wir wollten uns gerne die Atlantikküste anschauen und einfach ein bisschen das Land erkunden. Auch wenn wir zu Anfang etwas skeptisch waren was das Dachzelt angeht, waren wir schon nach der ersten Nacht begeistert. Im Auto gab es genug Stauraum für alle unsere Dinge und oben im Dachzelt haben wir uns jede Nacht ein gemütliches, großes Bett gebaut. Tags über haben wir uns während der Fahrt kleine Orte anschauen können, da wir so oft es ging die Landstraßen genutzt haben, welche von Sonnenblumenfeldern umringt waren. Gefühlt alle zehn Meter kam ein neuer Kreisverkehr, bei dem die Richtung geändert werden konnte und so haben wir sowohl Bordeaux als auch die Düne in Arcachon zu sehen bekommen. Wir sind unendlich dankbar, dass es dieses Projekt gibt und hoffen, dass noch viele weitere liebe Menschen damit so glücklich gemacht werden können wie wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.